Juni 2022
6.6.2022 - Deutscher Mühlentag

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Unterstützern für den gelungenen 1. Mühlentag an der Schlossmühle Lauchhammer.

Sie haben den Tag zu etwas Besonderem gemacht!

DANKE

Unser besonderer Dank gilt:

der Stadt Lauchhammer,

der Parkeisenbahn,

dem Verein der Schlosskirche,

dem Spielmannszug Lauchhammer,

dem WAL,

den Mai Do Trommlern,

der Bäckerei Anders und

der Fleischerei Kluge.

Wir hoffen, Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen wieder an unserer Schlossmühle begrüßen zu können:

11. September 2022 zum Tag des offenen Denkmals im Schlosspark

17. Dezember 2022 zum Adventssingen mit kleinem Weihnachtsmarkt

April 2022
Am 22.04 und 23.04.2022 fand unser Arbeitseinsatz an der Schlossmühle statt. Vielen Dank an alle Helfer. Das Ergebnis sieht super aus.

Februar 2022
Die Notsicherungsmaßnahmen an der Orangerie gehen weiter. Die Baufirmen haben den Westturm eingerüstet, zur Entlastung den Dachstuhl heruntergenommen und provisorisch das Dach abgedichtet.
Innen wurde alles abgestützt und bereits an den abbrechenden Ecken ein neues Fundament gegossen.

Bei einem weiteren Arbeitseinsatz im Außenbereich der Mühle, haben wir den hinteren Bereich auch noch freigeschnitten.
Vielen Dank an alle Beteiligten und die Bereitstellung des Minibaggers.

Dezember 2021
18.12.2021

Heute fand unter großer Beteiligung vieler Helferinnen und Helfer unser Arbeitseinsatz im Außenbereich der neu erworbenen Schlossmühle statt. Euch gilt ein grosses Dankeschön im Namen des Vereins.

Vielen Dank an die Firma Rubin aus Lauchhammer für die Bereitstellung eines Containers und herzlichen Dank für die leckeren Pfannkuchen von der Bäckerei Anders.

Der Verein wünscht allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2022.

15.12.2021

Heute wurden die Abrissarbeiten beendet. Ein Dach wurde bereits notgesichert. Das Zweite folgt demnächst.

2 aktuelle Bilder der Schlossmühle

09.12.2021

Zeitungsartikel aus der LR

07.12.2021

Unserem Verein ist es nunmehr nach langen zähen Verhandlungen gelungen, am 07.12.2021 den Kaufvertrag für die alte „Schlossmühle“ zu unterzeichnen. Wenn alle behördlichen Genehmigungen vorliegen, wird das Gebäude im kommenden Jahr in unseren Besitz übergehen. Mit der Kaufvertragsunterzeichnung haben wir bereits die Schlüssel zum Gebäude erhalten. Damit ist es uns gelungen das älteste Gebäude am Schlosspark vor einem eventuellen Verfall zu bewahren. Wir wollen in dem Haus eine Stätte der Begegnung schaffen. Bereits am 18.12.2021 werden wir ab 09:30 Uhr dort einen Arbeitseinsatz durchführen.

(Bildquelle: wikipedia.org)

Die Schlossmühle wird uns als Ausgangspunkt für die weitere Sanierung der Gebäude im Schlosspark dienen.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit/Mitgliedschaft haben, oder etwas spenden möchten, finden Sie auf unserer Homepage den Antrag auf Mitgliedschaft sowie Kontaktdaten.

Im Schlosspark an der Orangerie laufen die Abrissarbeiten. Hier wird der Mittelteil des Gebäudes, der nicht mehr zu retten sowie auch nicht denkmalgeschützt war, abgerissen und die beiden Türme gesichert. Die Stadt Lauchhammer ist aktuell dabei die weiteren Schritte zu planen und Fördermittel zu beantragen. 

Über Spenden freuen wir uns sehr und benötigen diese auch dringend. Sobald die Schlossmühle auch im Grundbuch in unser Eigentum übergegangen ist, steht als erstes die Sanierung/Reparatur des Daches an, welche von der Frank Dietz Dachdecker GmbH durchgeführt werden soll.

Bei Bedarf stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus.

06.12.2021

Heute beginnen die Abrissarbeiten vom nicht denkmalgeschützten Mittelteil der Orangerie.

Die Arbeiten werden von der Firma Rubin GmbH aus Lauchhammer durchgeführt.

(Drohnenaufnahme von Falk Mehner vor dem Abriss)

Bauaktivitäten vom heutigen Tag

März 2021
Zum 5. März 2021 wurden die Abrissarbeiten abgeschlossen.

Februar 2021

Am 25.02.2021 haben die Baumfällarbeiten für die Abbruchmaßnahme "Anbau Orangerie" begonnen. Die Baufeldfreimachung wurde von der Firma SGL mbH durchgeführt. In der kommenden Woche erfolgt der Abbruch durch die Firma Rubin GmbH. Der Anbau gehört nicht zum denkmalgeschützten Teil der Orangerie und wurde von der unteren Denkmalbehörde zum Abbruch freigegeben.

Der Abbruch des nachträglich errichteten Anbaus, der sich bereits vom Kopfbau der Orangerie gelöst hat, wird aus denkmalpflegerischer Sicht begrüßt, um die erhaltenswerten Teile des Baudenkmals vor weiteren zerstörenden Einflüssen zu schützen.

Die finanziellen Mittel kommen aus dem bewilligten Fördermittelantrag der Lokalen Aktionsgruppe „Energieregion im Lausitzer Seenland“ e. V. (Projekt "Kleine lokale Initiativen").



Mai 2020
Februar 2020
28.02.2020:
Treffen mit dem Bauamtsleiter der Stadt Lauchhammer, Herr Sachse, im Schlosspark.

Für uns als Verein war es das erste Treffen mit dem neuen Bauamtsleiter. Nach einer kurzen Erläuterung über die Arbeit unseres Vereins und unserer Motivation gab uns Herr Sachse einen Einblick zum aktuellen Stand und das Bekenntnis, dass die Stadt Lauchhammer am Erhalt der Gebäude, die zusammen das Schlossensemble bilden, weiterhin interessiert ist. Wir tauschten uns darüber aus, welche Schritte der Verein als nächstes einleiten kann und inwiefern wir aktiv werden können. Das Gespräch mit Herrn Sachse gab uns neue Motivation und neue Hoffnung auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Lauchhammer.

29.02.2020:
Ordentliche Mitgliederversammlung

Wahl der Vorstandes auf die nächsten 4 Jahre.
Vorstandsvorsitzender: Jörg Rommel
Stellvertretende Vorsitzende: Christian Wolf und Karl-Heinz Treitschke
Kassenwartin: Manuela Köcher

Wahl der Kassenprüfer auf die nächsten 4 Jahre.
Werner Lehmann und Falk Mehner

Die beschlossenen Satzungsänderungen werden zeitnah auf der Homepage aktualisiert.

Dezember 2019
Freischneiden der Orangerie in Vorbereitung der Begutachtung durch die untere und obere Denkmalbehörde.
Januar 2019
Lausitzer Geschichte: Eine Freifrau als Unternehmerin.

LR-Artikel vom 26. Januar 2019

März 2018
Am 10. März trafen wir uns zum Arbeitseinsatz.

LR-Artikel vom 5. März 2018

September 2017
Im Umfeld der Mückenberger Schlosskirche nagt der Zahn der Zeit bereits länger als 30 Jahre ungehindert an drei Wohn- und Nebengebäuden aus der Zeit des alten Herrensitzes in der Niederung der Schwarzen Elster, in dem einst die Wiege der frühen Industrialisierung der Lausitz gestanden hat. Kavaliershaus, Orangerie und Forsthaus verfallen.

LR-Artikel vom 20. September 2017

Schlossensemble Mückenberg e.V.
Berliner Str. 15
01979 Lauchhammer

Mail: vorstand[at]schlossensemble-mueckenberg.de

Sparkasse Niederlausitz
Schlossensemble Mückenberg e.V.
IBAN: DE96 1805 5000 0380 0325 03
BIC: WELADED1OSL
Finanzamt Calau
Steuernummer: 057/142/08383